4 Tipps Für Die Einrichtung Eines Fitnessstudios Zu Hause | Bestes Training Für Frauen

Tips for Setting Up a Home GymTips for Setting Up a Home Gym

Sie haben also beschlossen, ein Fitnessstudio für zu Hause zu schaffen – herzlichen Glückwunsch! Ein Fitnessstudio zu Hause bedeutet, dass Sie nicht mehr weggehen müssen, um ins Schwitzen zu kommen, oder sich Sorgen machen müssen, dass der Typ, der 20 Minuten lang mit seinem Telefon simst, die Hockbank nimmt.

Ein Fitnessstudio zu Hause ist zwar eine der besten Investitionen, die Sie in Ihren Körper und Ihre Zeit tätigen können, aber Sie sollten im Voraus planen, wie Sie die Dinge einrichten wollen. Wir haben die Top-5-Tipps für die Einrichtung eines Heimfitnessstudios gleich hier, damit Sie die bestmöglichen Ergebnisse erzielen!

1. Betrachten Sie den Raum

Wo werden Sie Ihre Heimsporthalle unterbringen? Haben Sie einen schönen offenen Raum zum Arbeiten wie eine leere Garage oder haben Sie eine Ecke in Ihrem Schlafzimmer? Je mehr Platz Sie haben, desto mehr Optionen und Flexibilität sind damit natürlich verbunden.

Wenn Sie nur wenig Platz zur Verfügung haben, überlegen Sie sich grundlegende Übungen, die das Beste aus Ihrem Training machen. Sie können sich einige verstellbare Hanteln aussuchen, die Sie leicht im Schrank oder unter dem Bett verstauen können, wenn Sie sie nicht benutzen. Diese eignen sich hervorragend für Oberkörperübungen wie Brustpressen, Schulterpressen, Bizepscurls und mehr. Sie können sie auch für gewichtsbelastete Kniebeugen und Gehausfallschritte für den Unterkörper verwenden.

Alternativ können Sie sich auch eine Ganzkörpertrainingsausrüstung wie ein TRX-System anschauen. Wenn Sie etwas mehr Platz haben, könnte sogar ein kompakteres Heimfitness-System wie ein Bowflex-System die perfekte Option sein.

2. Mehrzweck-Ausrüstung

Wenn Sie nur wenig Platz zur Verfügung haben, sind Mehrzweckgeräte Ihr Freund. Wir haben die Kurzhanteln bereits erwähnt, aber es gibt auch noch andere großartige Optionen, die Sie in Ihre Routine einbauen können:

  • Yoga-Matte – Yoga-Matten oder Übungsmatten sollten in Ihrem Fitnessstudio zu Hause unverzichtbar sein. Wenn Ihr Fitnessstudio mit Teppichboden ausgelegt ist, ist eine große Übungsmatte, die den gesamten Trainingsbereich abdeckt, von entscheidender Bedeutung, um es in guter Form zu halten und das Wachstum von Bakterien, die durch Schweiß entstehen, zu vermeiden. Yogamatten eignen sich natürlich hervorragend für Pilates, Stretching und Yoga.
  • Widerstandsbänder – Widerstandsbänder sind wunderbare Trainingsgeräte, die sehr wenig Platz benötigen – sogar weniger als Kurzhanteln. Sie eignen sich nicht nur gut für Krafttraining, sondern auch zum Dehnen und Rehabilitieren von Muskeln. Sie werden häufig von Physiotherapeuten verwendet, um Muskelkraft und Symmetrie wiederherzustellen, ohne den Körper stark zu belasten.
  • Kettlebell(s) – Schon eine einzige Kettlebell kann ein großartiges Hilfsmittel zur Stärkung und Straffung des Körpers sein. Bei Ganzkörpertrainings kann sogar eine einzige Kettlebell die Arbeit erledigen, und sie nimmt nur sehr wenig Platz ein.
  • Schaumstoff-Rolle – Wenn Sie wirklich enge Knoten und Schmerzen in Ihren Muskeln haben, kann es für Sie von großem Vorteil sein, eine Schaumstoffrolle in die Hand zu nehmen.

how to setup a home gymhow to setup a home gym

Wir haben bereits einige großartige Optionen erwähnt. Realistisch betrachtet können Sie leicht eine Kettlebell, ein Paar Hanteln, eine Yogamatte und Widerstandsbänder in einem Schrank unterbringen, wenn Sie sie nicht benutzen.

Auf diese Weise müssen Sie nur das herausholen, was Sie brauchen, und müssen sich keine Sorgen machen, dass Sie Platz in einer kleinen Wohnung oder in Ihrem Schlafzimmer opfern müssen. Wenn Sie bereits über einen Lagercontainer verfügen, können Sie diesen vielleicht auch nutzen, indem Sie Ihre Geräte ebenfalls dort unterbringen.

Obwohl es natürlich verlockend ist, erschwingliche und cool aussehende Ausrüstung zu kaufen, sollten Sie darauf achten, dass es sich tatsächlich um ein qualitativ hochwertiges Gerät handelt. Qualitativ minderwertige Trainingsgeräte werden nicht zu Ihrem Vorteil arbeiten. Billigere Produkte halten in der Regel nicht nur viel weniger lange, sie können sogar ein Verletzungsrisiko darstellen. Stellen Sie sich vor, dass Ihre Hantel kaputt geht, während Sie sie für Brustpressen verwenden!

Wenn Sie Geld in etwas investieren wollen, dann in das hier. Sie können wirklich nicht riskieren, dass Ausrüstung, die Sie buchstäblich durch die Gegend werfen, über Ihren Kopf heben usw., auf Ihnen zerbricht. Wenn sie nicht brechen, werden sie vielleicht nicht so funktionieren, wie sie sollten. Alles in allem: Tun Sie es einfach nicht!

3. Machen Sie es unterhaltsamer

Manchmal kann das Training einfach ein bisschen langweilig erscheinen. Und nicht nur das, es kann auch schwierig sein, sich selbst zu motivieren, wenn man sich unwohl fühlt und seinen Körper wirklich an seine Grenzen bringt. Wir alle wissen, dass Musik das sofort ändern kann! Wenn wir unsere Lieblingsmelodien hören, kann ein langweiliges Training sofort aufregend und sogar lustig werden! Wenn Sie kein Fan vom Tragen von Kopfhörern oder Ohrstöpseln sind, versuchen Sie es mit einem Bluetooth-Lautsprecher.

Aber nicht jeder zieht es vor, beim Sport Musik zu hören. Fernsehen oder sogar das Ansehen von Fitnessvideos helfen anderen und sind eine großartige Möglichkeit, Ihre Zeit zu maximieren und gleichzeitig unterhalten zu werden. Auch Ihr Training wird schneller vorbeigehen!

Und nicht zuletzt müssen Sie sich wohlfühlen! Wenn Sie zu Hause keine Klimaanlage haben, kaufen Sie sich einen Ventilator – wenn nicht nur für die Zeit des Trainings, damit Sie nicht überhitzen oder Eimer schwitzen. Wenn Ihre Füße wehtun und Sie auf dem harten Zementboden der Garage trainieren, besorgen Sie sich eine Trainingsmatte, die Sie polstert und Sie und den Boden schützt! Ihr Fitnessstudio zu Hause sollte ein Ort sein, auf den Sie sich freuen.

4. In einem Spiegel hinzufügen

Unsere Form ist das erste, was wir vor jeder Übung überprüfen sollten. Auch wenn Sie vielleicht Leute sehen, die die Spiegel in Fitnessstudios benutzen, um zu überprüfen, wie gut ihre neue Aktivbekleidung aussieht, sind sie eigentlich dort, um sicherzustellen, dass Ihr Formular korrekt ist (ob Sie es glauben oder nicht). Dies ist nicht nur für die Vermeidung von Verletzungen, sondern auch für die Korrektur eventueller muskulärer Dysbalancen von entscheidender Bedeutung.

Da die meisten von uns einen Großteil des Tages sitzend verbringen, können sich leicht muskuläre Dysbalancen bilden.

Was für einen Spiegel sollten Sie sich besorgen?

Versuchen Sie, einen Spiegel in Originalgröße zu bekommen, mit dem Sie von den Füßen bis zum Kopf gut sehen können. Sie sollten in der Lage sein, einen Blick auf Ihre Haltung und die Platzierung von Kopf und Nacken zu werfen.

Zusammenfassung

Nachdem Sie unsere Top-5-Tipps für die Einrichtung eines Heimfitnessstudios gelesen haben, haben Sie nun etwas mehr Einblick, wie Sie es konfigurieren werden? Ganz gleich, was Sie tun, sorgen Sie dafür, dass Sie sicher sind und Spaß haben. Wir hoffen, unser Leitfaden hat Ihnen dabei geholfen. Danke, dass Sie sich eingeschaltet haben, und wir werden Sie bald wieder sehen!

Hinweis:

BestWomensWorkouts ist eine Teilnehmerin am Amazon Services LLC Associates Program, einem Partner-Werbeprogramm. BestWomensWorkouts verdient Gebühren für Produkte, die durch qualifizierende Käufe verkauft werden, indem es einen Link zu Amazon.com herstellt. Amazon bietet eine Provision für Produkte, die durch ihre Affiliate-Links verkauft werden.

Annett Fiedler

Written by

Hallo! Mein Name ist Annett Fiedler und ich bin eine bekennende FITNESS FANATIC! Ich liebe es, mich fit zu halten, aber ich verstehe, dass Bewegung definitiv nicht jedermanns Sache ist! Mein Traum ist es, dass meine Fitness-Informationen und das Heimtraining für Anfänger auch bei Ihnen allen die Liebe zur Fitness entfachen werden.