Wie Yoga Ein Starker Weg Ist, Kraft Und Muskeln Aufzubauen

Wie Yoga ein starker Weg zum Kraftaufbau ist – die neue Bedrohung für das Gewichtheben

Es ist keine Überraschung, dass Yoga eine großartige Möglichkeit ist, das körperliche und geistige Gleichgewicht zu fördern.

Sind die Vorteile jedoch auch unterstützend genug, um Kraft und Muskelwachstum zu fördern?

Während Yoga auf der Kontrolle Ihrer Atmung aufbaut, bietet es auch eine Atem von frischer Luft, wenn es darum geht, wie Sie Muskeln aufbauen können, ohne in den Kraftraum zu gehen.

Machen Sie sich also bereit, diese Hanteln gegen den nach unten gerichteten Hund einzutauschen, nachdem Sie unsere Top-Tipps gelesen haben, warum und wie Yoga das Krafttraining effektiv ersetzen kann, um Muskeltonus und Muskelaufbau zu fördern.

Von der Kräftigung bis zur Dehnung hat sich gezeigt, dass durch die Kombination von Atemarbeit und Posen das Üben von Yoga tatsächlich eine ziemliche Bedrohung für das Heben von Gewichten darstellen kann.

Wie? Sie mögen fragen…

woman doing yogawoman doing yoga

Tonen Sie Ihren Körper, indem Sie die Gewichte senken

Nun, zum einen konditioniert Yoga Sie dazu, Dinge zu tun, die Sie in Ihren täglichen Routinen tun würden, wie Bücken oder Heben.

Wenn Sie also Ihren Körper so bewegen, wie er für das Manövrieren konzipiert wurde, fördern Sie die Kraft und das Wachstum der Muskeln, die Sie ansonsten bereits täglich beanspruchen.

Immer noch nicht überzeugt…? Ok…

Durch keine Dehnung der Vorstellungskraft ist Yoga nur zum Dehnen

Wenn Sie an einen Yogi denken, was fällt Ihnen da ein?

Ein dünner alter weiser Mann mit einem langen Bart und Antworten auf alle Fragen an das Universum? Jemand, der mitten im Wald Birkenstöcke trägt und mit einem Sack Müsli mit einem Hirsch spricht? Ich in einer Yogahose, die meinen Kürbis-Gewürz-Latte mit dem Hashtag #SpiceUpYourLife?

Hören Sie, all diese Dinge könnten zutreffend sein, weil Yoga alle Athleten, Größen und Altersgruppen einschließt, wegen all der Vorteile, die es bietet, einschließlich… Sie haben es erraten, Muskelaufbau und -erhaltung!

Jeder kann Yoga machen und Yoga kann so ziemlich alles für den Körper tun…

Das ist zwar nicht das Yoga deiner Großmutter… aber es kann sein!

Längst vorbei sind die Zeiten, in denen man dachte, Yoga sei nur eine Möglichkeit, sich zu dehnen. Durch die gleichzeitige Integration verschiedener Muskelgruppen schafft Yoga eine funktionelle Gesamtkraft.

Das Halten von Yogastellungen erhöht auch die muskuläre Ausdauer, da viele der Haltungen von Natur aus gewichtsbelastend sind.

In Kombination mit richtigen Atemtechniken, die als Pranayama bekannt sind, können Sie lernen, Ihr eigenes Gewicht auszubalancieren, was für den Muskelaufbau genauso effizient sein kann wie eine traditionelle Gymnastikroutine.

man doing yoga exerciseman doing yoga exercise

Darüber hinaus ist es als Krafttrainingsübung besonders effektiv, da es hilft, sowohl die großen als auch die kleinen Muskeln zu kräftigen, indem man sie gleichzeitig in verschiedenen Posen bewegt.

Und das bringt uns zu unserem nächsten Punkt… Sie wissen schon, wie spät es ist!

Lichter, Kamera, Aktion und POSE.

Während Yoga Hunderte von verschiedenen Posen umfasst, gibt es einige wenige, die besonders effektiv sind, um Bewegungen zu fördern, die die Kraft steigern.

Sie planken uns später

Beim Üben der Plank Pose wird Ihr gesamter Körper in Anspruch genommen, um Ihren Kern zu stärken, da Sie Ihr eigenes Körpergewicht zur Aufrechterhaltung der Position einsetzen.

Indem Sie konsequent Ihr eigenes Körpergewicht heben, um Ihren Kern zu trainieren, tun Sie im Wesentlichen genau das, was Sie auch im Fitnessstudio tun würden, aber anstelle von Gewichten setzen Sie Ihren Körper als Gerät ein.

Diese Halbmond-Pose wird Sie voll ausreizen

Posen, bei denen Sie auf nur einem Bein balancieren müssen, eignen sich hervorragend, um nicht nur die Beine, sondern auch den Rumpf zu trainieren.

Wenn Sie ein Yogi-Neuling sind, dann sollten Sie sich selbst ein wenig helfen, indem Sie einen Block unter Ihrer Hand für einen kleinen Schub verwenden.

Bekämpfen Sie Muskelschwund mit der Warrior-II-Pose

Diese Position eignet sich hervorragend, um zur Stärkung der Beine, des Rumpfes, des Rückens und der Arme beizutragen.

Der heilige Gral der Yoga-Haltungen, mit diesem können Sie sich wirklich auf die Probe stellen, indem Sie daran arbeiten, Ihren gesamten Körper über einen längeren Zeitraum zu halten, um ihn zu stärken.

Muskelverletzungen sind kein Kinderspiel

Krafttraining ist zwar effektiv, isoliert jedoch in der Regel einzelne Muskelgruppen nacheinander, was zu Verletzungen auf der Straße führen kann.

Yoga hingegen hilft, einen Widerstand aufzubauen, um den Körper allmählich zu stärken und so möglichen Verletzungen vorzubeugen, für die Ihnen Ihre Muskeln und Gelenke dankbar sein werden.

Das Ersetzen des Krafttrainings durch Yoga unterstützt also nicht nur das Muskelwachstum, sondern trägt auch zur allgemeinen Erholung und Reparatur der Muskeln bei, an deren Wachstum Sie arbeiten.

Darüber hinaus kann Yoga feststellen, welche Muskeln gestärkt werden müssen, so dass Sie sich auf diese Muskeln konzentrieren können, bevor Sie sich verletzen, und gleichzeitig Ihre Muskelausdauer und Schmerztoleranz verbessern können.

Jetzt werden Sie sich vielleicht fragen, warum wir so viel Wert darauf legen, dass wir uns auf die Muskelkraft konzentrieren.

active woman doing yoga exerciseactive woman doing yoga exercise

Muskel-Sache-Angelegenheiten

Ich sage es nur ungern, aber wenn man in die 30er Jahre kommt, beginnen die Muskeln abzunehmen und setzen sich ohne konsequentes Training und angemessene Ernährung mit einer Rate von etwa 3% pro Jahrzehnt fort.

Aus diesem Grund sollte Krafttraining ein integraler Bestandteil Ihrer Trainingsroutine sein, egal mit welcher Methode.

Wenn es um Yoga vs. Krafttraining geht, kann Ersteres richtig dazu beitragen, einen schnellen Muskelschwund zu vermeiden, indem man Kraft aufbaut als direktes Ergebnis der Beteiligung mehrerer Muskeln an einem – bei einigen Posen müssen Sie vielleicht sogar Ihren ganzen Körper einsetzen!

Es hilft, Widerstand aufzubauen, um den Körper allmählich zu stärken.

Nun zu all den Überfliegerinnen und Überfliegern da draußen: Fragen Sie sich vielleicht, ob es möglich ist, Gewichte mit Yoga zu kombinieren?

Und dazu sage ich: Und ob Sie das können!

Es muss sich nicht nur um Yoga vs. Krafttraining handeln… betrachten Sie es stattdessen als Yoga MIT Krafttraining.

Das Hinzufügen von Gewichten zu Ihren Posen ist ein super effektiver Weg, Ihren Stoffwechsel, Ihre Kraft und sogar Ihr Herz-Kreislaufsystem exponentiell zu steigern. Noch besser, Sie trainieren sowohl Ihren Körper als auch Ihren Geist.

Prüfen Sie, ob Ihr örtliches Fitnessstudio eine Yogaskulpturklasse anbietet, in der typischerweise ein- bis fünf-Pfund-Gewichte eingeführt werden, um Kraft aufzubauen, während man sich auf die Posen ausrichtet.

Auch wenn es nicht nur Yogis oder Gewichtheber-Experten vorbehalten ist, ist es ratsam, dass Sie die Grundlagen des Yoga beherrschen, bevor Sie Gewichte in die Mischung einführen. Sie können dies auch individuell üben, indem Sie Ihr Körpergewicht einsetzen (Liegestützen, Kniebeugen usw.), wenn Sie es vorziehen, keine physischen Gewichte einzusetzen.

Jetzt, da Sie wissen, wie man Yoga unter Verwendung von Gewichten richtig praktiziert, ist es an der Zeit, damit anzugeben!

woman flexing legs acro yogawoman flexing legs acro yoga

Flexibilität im Kraftraum

Yoga kann Ihnen helfen, Ihre Beweglichkeit zu verbessern, was Ihnen bei Ihrer Suche nach Muskelaufbau helfen wird.

Wenn Sie sich in den verschiedenen Positionen engagieren, wird der Bewegungsradius Ihres Körpers exponentiell erweitert, so dass Sie höher springen oder tiefer hocken können – alles Mechanismen, die einen Vorteil haben, wenn Sie Ihre Krafttrainingsprogramme wieder aufnehmen.

Für alle Hardcore-Leser unter Ihnen, die diesen Kern hart machen wollen: Yoga wird Sie in die Form bringen, in der Sie sein wollen, damit Sie beim nächsten Mal im Fitnessstudio mit Ihren Sachen stolzieren können.

Alles zusammenfassen

Jetzt, da Sie auf dem Weg sind, ein Yogimeister zu werden, und verstehen, wie Yoga das Krafttraining ersetzen kann, denken Sie daran, dass Sie wie bei allem, was Ihnen neu ist, darauf achten sollten, sich damit zurechtzufinden.

Denken Sie daran, dass dies kein Sprint ist, sondern ein Marathon, da Sie daran arbeiten, Ihre Muskeln durch innere und äußere Balance zu stärken.

Indem Sie die Harmonie im ganzen Körper wiederherstellen, können Sie sowohl innerhalb als auch außerhalb des Fitnessstudios am besten aussehen und sich wohlfühlen. Und wenn Sie im Fitnessstudio sind, zögern Sie nicht, etwas Neues auszuprobieren! Training muss nicht nur Arbeit und kein Spiel sein.

Wenn Sie auf der Suche nach neuen Übungen sind, sollten Sie unseren Newsletter abonnieren, um als Erster über Tipps und Tricks zu erfahren, die Sie in Ihrem Trainingsalltag anwenden können.

Ich meine, seien wir ehrlich, Routinen müssen nicht langweilig sein – Sie trainieren, um zu gedeihen, warum also nicht während des Trainings gedeihen!

Annett Fiedler

Written by

Hallo! Mein Name ist Annett Fiedler und ich bin eine bekennende FITNESS FANATIC! Ich liebe es, mich fit zu halten, aber ich verstehe, dass Bewegung definitiv nicht jedermanns Sache ist! Mein Traum ist es, dass meine Fitness-Informationen und das Heimtraining für Anfänger auch bei Ihnen allen die Liebe zur Fitness entfachen werden.